Ey ihr verschissenen Deutschen Bahn Wichser… Donnerstag, Aug 14 2008 

…fickt euch alle mal ins Knie. Meine Fresse, könnte ich mich aufregen über diese Arschlöcher. Ich will gerade zum Bahnhof gehen, um nach Hause zu fahren und gehe auch FRÜH genug bei mir aus dem Haus. Als ich zum Bahnhof komme, sehe ich gerade einen Zug einfahren, denke aber noch so, das kann nicht meiner sein, da der ja viel zu früh wäre. Ich beeile mich trotzdem, man weiß ja nie. Als ich dann am Bahnsteig ankomme (wohlgemerkt 2 Minuten vor Abfahrt), sehe ich, dass es doch schon mein Zug ist. Unser aller Freund Lucas der Lokomotivführer lehnt gechillt aus dem Fenster seiner Bahn und sieht mich kommen (außer er ist zufällig blind, denn ich wedel mit den Armen und versuche ihm auch sonstwie klarzumachen, dass ich gerne noch mit möchte). Der Zug bleibt auch noch stehen, ich drücke auf diese lustigen Türöffner, nur leider leider öffnet sich die Tür nicht mehr, denn unser Freund Lucas fährt genau in diesem Moment, wo ich an der Tür stehe und drücke (NACHDEM ICH WINKEND DIREKT AN IHM UND SEINEM OFFENEN FENSTER VORBEIGELAUFEN BIN) an. Was für ein Arschloch! Aber es ist ja auch nicht so, als wäre mir sowas in der Art das erste Mal mit der Bahn passiert. Nein, bei der Bahn scheint es erste Einstellungsbedingung zu sein, dass man unter der schwerwiegenden Krankheit Intelligenz-Legasthenie leidet und falls man nebenbei auch noch ein riesiges Arschloch ist, stehen die Karrierechancen gleich noch eine Idee besser. Letztens gab es auf meiner Bahnstrecke eine Baustelle, weswegen ein Ersatzzug fuhr bzw. auch ein Schienenersatzverkehr. Wer jetzt schon einmal in seinem Leben einen Schienenersatzverkehr benutzen musste, weiß, dass das schwer an Folter grenzt und man dann erstmal alles probiert, um diesem schweren Schicksal zu entgehen. Es gab ja wie gesagt auch einen Ersatzzug, der laut Internet genau dahin fährt, wo ich hin will. An der Station, wo ich in diesen Zug hätte einsteigen müssen, kam allerdings keine Ansage, dass dieser auch fährt (wie noch eine Woche zuvor), also frage ich einen Schaffner, der sich auch ganz sicher ist, dass es überhaupt keinen Ersatzzug gibt. Ich denke mir noch so „hmm, stand aber eigentlich im Internet“. Dann kommt ein schwer alkoholisierter Passant zu mir (der nicht gerade aussah als würde er heute Abend mal rein zufällig betrunken sein), der mein Gespräch mit dem Schaffner mitgehört hat und meinte, dass auf jeden Fall der Ersatzzug fährt. Nun, wem traut man dann? Dem Schaffner unserer geliebten Deutschen Bahn oder doch lieber Harald Juhnke? Ich habe Harald Juhnke vertraut und er sollte Recht behalten haben – soviel mal zur Kompetenz der Schaffner.

Ey ihr Vollbernds… Mittwoch, Aug 13 2008 

…geht weg von mir. Ich mache jetzt auf jeden Fall erst mal Ferien, falls mich irgendwer sucht, ich hänge bestimmt am Skaterpark rum. Und als ob Ferien nicht noch schon schön genug wären, gibt es seit heute sogar das Audio vom New York vs Florida Clash, um das schon die wildesten Gerüchte kursierten. Falls jemand mitfeiern will, ist hier der Link dazu. Die unglaublich witzige Phoenix Geschichte muss wohl noch ein bisschen warten. Ich bin raus. Peace.